Chronische Lebererkrankungen unterschiedlicher Ursachen können unsere Leber stark beeinträchtigen. Bei anhaltender Schädigung können die Leberzellen ihre normalen Funktionen nicht mehr erfüllen, sterben ab und werden durch Narbengewebe ersetzt. Dies hat allerdings Lebensqualitäts-einschränkende und auch hoch riskante Folgen, wie z.B. Blutstau in wichtigen Blutgefäßen des Körpers. Eine künstliche Umgehung in der Leber wird transjugulärer intrahepatischer portosystemischer Shunt, kurz TIPS, genannt. Wann und wie ein TIPS zum Einsatz kommen kann, besprechen wir mit Herrn Professor Dr. Jonel Trebicka.

Über den Referenten

Herrn Professor Dr. Jonel Trebicka

  • sind Gastroenterologe und Hepatologe an der Medizinischen Klinik I des Universitätsklinikums Frankfurt
  • Koordinator des interdisziplinären Leberzentrums und Leiter der Sektion Translationale Hepatologie
  • Zuvor Leiter der TIPS-Ambulanz der Universitätsklinik Bonn
  • Mitglied internationaler Fachgesellschaften
  • Mitglied im Herausgeberrat und Associate Editor des Journal of Hepatology und weiterer internationaler Fachzeitschriften.
  • Seit 2002 mehr als 750 Abstracts auf Fachkongressen
  • >290 zitierte Publikationen in Pubmed.
  • Intensive Forschung im Gebiet von TIPS

Sie möchten keine Folge des Merz-Podcasts verpassen? Dann melden Sie sich für den Podcast Newsletter an.

JETZT ABONNIEREN